Praktisch wurde das Konzept der PNF anfänglich bei Patienten mit neurologischen Funktionsstörungen, vor allem Multipler Sklerose und Querschnittslähmung, angewandt. Große Erfahrungen wurden während der Poliomyelitisepidemie in den 50er Jahren gesammelt.

Durch die Behandlung zerebal geschädigter Kinder entstand der Bedarf nach einem Trainingsprogramm, das auf die normale motorische Entwicklung des Kindes eingeht und diese fördert. Daraus haben sich das "Mattenprogramm", die "Gangschulung", das "Selbsthilfetraining"/"ADL" und die "Transfers" entwickelt.

Allmählich wurden auch Patienten mit anderer Symptomatik, z.B. im Fachgebiet der der Orthopädie, mit PNF behandelt.

Heutzutage wird die PNF-Methode in vielen Fachgebieten mit unterschiedlichster Symptomatik angewandt.

Bei der Behandlung innerhalb der Chirurgie, der Orthopädie sowie der Rheumatologie muss aber auf das pathologisch veränderte Gewebe Rücksicht genommen werden. Dabei müssen die Festigkeit der knöchernden Bestandteile und die biomechanischen Faktoren berücksichtigt werden.

Auch innerhalb der präventiven Sportmedizin ist PNF durch das sog. "Stretching" verbreitet, wobei u. a. die beiden Techniken "Halten - Entspannen/Hold - Relax" bzw. "Anspannen - Entspannen/Contract - Relax" angewandt werden.

 

Was ist denn PNF?

PNF ist ein Behandlungskonzept von physischen Funktionsstörungen.
PNF ist, den Patienten als eine funktionelle Einheit in seiner Vielfalt zu erkennen.
PNF ist eine bestimmte Art zu denken, zu beobachten und zu agieren im Zusammenhang mit Funktionsstörungen (= PNF-"Philosophie"/Grundgedanken).

Die Zusammenfassung "Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation" - PNF - kann dann wie im Buch von KNOTT u. VOSS (1968) definiert werden als: "Methods of promoting or hastening the response of the neuromuscular mechanism through stimulation of the proprioceptors."
Eine freie Übersetzung könnte lauten: "Methoden der Erleichterung im Zusammenspiel von Muskeln und Nerven durch adäquate Stimulation von Propriozeptoren (und Exterozeptoren)".

Quelle: Hedin (2002): PNF - Grundverfahren und funktionelles Training.